Safexpert Zusatzprodukte

Gefährdungslisten

Weltweit eindeutige und sprachenunabhängige Gefährdungen

Was sind Safexpert Gefährdungslisten?

Gefährdungslisten enthalten eine Auflistung aller Gefährdungen und Gefährdungsereignisse aus:

  • EN ISO 12100, Anhang B, Tabelle B.1 bzw.
  • ANSI ISO 12100, Annex B, Table B.1

Die Gefährdungslisten sind in Safexpert mit einem sogenannten "Global-Safexpert-Identifier" (GSI) versehen. Damit kann jede Gefährdung in jeder beliebigen Landessprache eindeutig identifiziert werden.

Gefährdungslisten sind Inhalt der Module Safexpert Risikobeurteilung.

Ihr Nutzen

  • Sie arbeiten die Risikobeurteilung systematisch nach der genormten Gefährdungsliste ab.
  • Mittels des Globalen Safexpert Identifiers (GSI) ist sichergestellt, dass Gefährdungen in exportierten Projekten nach dem Import zweifelsfrei wieder eindeutigen Gefährdungen zugeordnet sind.
  • Mittels des GSI können Sie Gefährdungslisten in andere Landessprachen übersetzen und im Projekt austauschen.
  • Bei Normenänderungen ist sichergestellt, dass Gefährdungen eindeutig upgedatet werden können.

So funktioniert's:

  • Wenn Sie nur eine Gefährdungsliste installiert haben, wird beim Anlegen eines neuen Projekts automatisch diese Gefährdungsliste übernommen.
  • Wenn Sie mehrere Gefährdungslisten installiert haben, erscheint eine Auswahl, welche Gefährdungsliste Sie in Ihrem Projekt verwenden möchten.
  • Im Zuge Ihrer Risikobeurteilung entscheiden Sie für jede Gefährdung, ob diese für Ihrer Maschine relevant ist oder nicht.
  • Im Zuge der Auswertung des Projektstatus prüft Safexpert, ob Sie oder Ihre Kollegen für alle relevanten Gefährdungen "Risiko hinreichend vermindert" gesetzt haben.