Fachbeitrag

EN ISO 12100 wird überarbeitet

Norm zu Risikobeurteilung und Risikominderung

Die neue EN ISO 12100 - was ändert sich?


Fachbeitrag teilen
Share Button Linkedin Share Button Xing Share Button X Share Button E-Mail

Die wichtigste Norm zur Risikobeurteilung, (EN) ISO 12100, befindet sich in Überarbeitung! Nachfolgend erfahren Sie die relevanten Facts, um am Ball zu bleiben.

Hinweis: Dieser Fachbeitrag wird laufend aktualisiert. Verpassen Sie keine wichtigen Updates und abonnieren Sie am besten gleich unseren kostenlosen Newsletter:

Was ist der aktuelle Stand?

Am 1. Dezember 2023 hat ISO, die Internationale Organisation für Normung, die aktuelle Ausgabe der Norm von 2010 mit dem Stage Code „International Standard to be revised“ versehen. Daraufhin wurde ein neues Nachfolgeprojekt ISO/AWI 12100 gestartet, das derzeit den Status „Neues Projekt angenommen“ hat.
 

Wann kommt die neue Norm (EN) ISO 12100?

Im Normungsprozess der ISO werden mehrere Stufen (sog. ISO Stages) unterschieden. Derzeit befindet sich die neue Norm noch in Phase 1 (Vorschlagsphase). Es wird also noch einige Zeit dauern, bis das Dokument die Phase 6 (Veröffentlichungsphase) erreicht.

Zum Vergleich: Bei der letzten Überarbeitung der Norm im Jahr 2008 dauerte es von der Vorschlags- bis zur Veröffentlichungsphase knapp 2,5 Jahre. Sollte die aktuelle Revision einem ähnlichen Zyklus folgen, können die Anwender frühestens Mitte 2026 mit einer neuen Ausgabe der Norm rechnen.

Dieser Veröffentlichungsprozess gibt nur die internationale Fassung wieder. CEN, die europäische Normungsorganisation, hat ebenfalls ein neues Normungsprojekt mit der Bezeichnung prEN ISO 12100 rev gestartet. Es ist davon auszugehen, dass die Gremien von ISO und CEN wie bei der Normenausgabe 2010 eng zusammenarbeiten werden. Die Veröffentlichung auf europäischer und dann auf nationaler Ebene erfolgt in der Regel einige Monate nach Erscheinen der internationalen Ausgabe.
 

Gibt es eine Übergangsfrist?

Bei der Frage nach einer möglichen Übergangsfrist muss zwischen den verschiedenen Herausgebern unterschieden werden:

  • International: ISO zieht das Vorgängerdokument voraussichtlich unmittelbar mit der Veröffentlichung des Nachfolgers zurück, d.h. es wird keine Übergangsfrist geben.
  • Europa: CEN/CENELEC kommunizieren das Datum der Zurückziehung nur indirekt: Im Datum der neuen Norm kommuniziert das DOW, das sogenannte "Date-of-Withdrawal", den spätesten Zeitpunkt, bis zu dem nationale Umsetzungen der Norm, die der aktuellen Ausgabe widersprechen, zurückgezogen werden müssen. Dieses Datum liegt durchschnittlich 2-3 Jahre nach einer Neuveröffentlichung.
  • Europäische Union: Ein Sonderfall in Europa ist auch der indirekte Herausgeberstatus der Europäischen Kommission, die die neue Norm als harmonisierte Norm im EU-Amtsblatt nach Maschinenrichtlinie (zukünftig Maschinenverordnung) veröffentlicht. Mit der Listung im EU-Amtsblatt wird der Vorgängernorm EN ISO 12100:2010 voraussichtlich noch eine Übergangsfrist von 2,5 Jahren für die Konformitätsvermutung eingeräumt, in der beide Ausgaben angewendet werden dürfen.
  • National: Nationale Normungsorganisationen wie DIN oder Austrian Standards ziehen nationale Vorgängernormen in der Regel sofort zurück, es gibt aber auch hier Ausnahmen.
     

Ab wann muss die neue Norm ISO 12100 angewendet werden?

Diese Frage ist für die Hersteller nicht einfach zu beantworten, da sie sich gerade in Europa in einem Spannungsfeld bewegen.

Einerseits gibt die Listung der Vorgängernorm EN ISO 12100:2010 im EU-Amtsblatt nach der Maschinenrichtlinie eine gewisse Rechtssicherheit, also die Vermutungswirkung, andererseits fordern gerade die EU-Richtlinien die Einhaltung des Standes der Technik. Hier könnte argumentiert werden, dass die neue Normenausgabe der (EN) ISO 12100 ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung aufgrund ihrer Aktualität diesen Stand besser abbildet als die Vorgängernorm.

Weitere Informationen – auch aus juristischer Sicht – zu diesem Thema finden Sie in unserem Fachbeitrag Normenaktualität vs. Konformitätsvermutung.
 

Was ändert sich am Inhalt?

Die offiziellen Dokumente bzw. Normentwürfe, die von den Anwendern öffentlich kommentiert werden können, sind noch nicht verfügbar. Sobald jedoch neue Informationen vorliegen, werden wir die Details zeitnah kommunizieren.

Im Arbeitsprogramm der europäischen Normungsorganisationen CEN/CENELEC für 2024 wurde die Überarbeitung der Norm als eine der Hauptaufgaben des Technischen Kommittees 114 (Sicherheit von Maschinen) angegeben. Hauptziel der Überarbeitung ist demnach die Überprüfung einiger Definitionen, die Anpassung des Inhalts an die Maschinenverordnung (EU) 2023/1230 und die Einführung von Links zu den neuesten horizontalen Dokumenten des Komittees.1
 

Wann wird Safexpert - die Software zur Risikobeurteilung - an die neuen Anforderungen angepasst?

Sobald uns erste inhaltliche Details im Rahmen von Normentwürfen vorliegen, werden wir zeitnah mit den Vorarbeiten beginnen, um unseren Kunden möglichst bald nach Erscheinen der endgültigen Normenausgabe die Möglichkeit zu geben, Risikobeurteilungen nach der neuen Norm durchzuführen.

Selbstverständlich können wir die Funktionen erst endgültig definieren, wenn die offiziellen Dokumente vorliegen. Die Umsetzung der neuen Anforderungen in Safexpert hat höchste Priorität.
 

Fazit

  • Die EN ISO 12100:2010 wird derzeit überarbeitet.
  • Mit einer Veröffentlichung der Norm ist frühestens Mitte 2026 zu rechnen.
  • Safexpert-Anwender erhalten zeitnah nach der Veröffentlichung der offiziellen Dokumente die notwendige Unterstützung, um ihre Projekte an die neuen Anforderungen anzupassen.
     

Tipps & Produktempfehlungen

  • Nutzen Sie die Zeit bis 2026, um Wissenslücken in Ihrer Organisation zu schließen. Gerne unterstützen wir Sie dabei mit unseren Seminarangeboten.
  • Auf unserer Fachkonferenz CE-PraxisTAGE informieren wir ausführlich über die neuen Anforderungen und weitere Entwicklungen im Bereich der Maschinensicherheit.
  • Wenn Sie bereits Safexpert - die Software zur Risikobeurteilung - einsetzen, haben Sie beim Umstieg auf die neue Norm erhebliche Vorteile!

Verfasst am: 29.02.2024 (Letzte Aktualisierung)

Autor

Daniel Zacek-Gebele, MSc
Seit 2020 Community Manager bei IBF für die Standards Experts Community (SECOM) und Produktmanager für Safexpert Zusatzprodukte am Safexpert Live Server. Studium der Wirtschaftswissenschaften in Passau (BSc) und Stuttgart (MSc) im Schwerpunkt International Business and Economics.

E-Mail: daniel.zacek-gebele@ibf-solutions.com | www.ibf-solutions.com

 


Fachbeitrag teilen
Share Button Linkedin Share Button Xing Share Button X Share Button E-Mail

CE-InfoService


Neuigkeiten und Änderungen zu CE nicht mehr verpassen!

Sie sind noch nicht zum kostenlosen CE-InfoService registriert? Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie die Info per Mail, wenn neue Fachbeiträge, wichtige Normenveröffentlichungen oder sonstige News aus dem Bereich Maschinen- und Elektrogerätesicherheit bzw. Product Compliance verfügbar sind.

Hinweisbild Anzeige Safexpert die Software zur Risikobeurteilung

Unterstützung durch IBF

CE-Software Safexpert

CE-Software zum systematischen und professionellen sicherheitstechnischen Engineering

Praxis-Seminare

Praxisgerechte Seminare rund um das Thema Produktsicherheit

Bleiben Sie Up-to-Date!

Mit dem CE-InfoService bleiben Sie informiert bei wichtigen Entwicklungen im Bereich Produktsicherheit